logo

Postbus 336
2400 AH
Alphen aan den Rijn
Rijndijk 263a
2394 CE
Hazerswoude-Rijndijk

Tel. +31 (0)71 3415146,
Fax +31 (0)71 3415829
info@rhizopon.com
1385743405_facebook_square
1385743392_youtube_square_color
1385743401_twitter_square

Eine auxinhaltige Wuchsstofflösung ist instabil und verliert deshalb rasch an Wirkung. Deshalb bringt Rhizopon keine gebrauchsfertigen Lösungen auf den Markt, sondern in Wasser lösliche Tabletten, womit sich eine Rhizopon Wuchsstofflösung schnell und wirksam bereiten lässt. Einfach die für die gewünschte Konzentration benötigte Anzahl von Tabletten in Wasser lösen und eine frische Lösung in der richtigen Zusammensetzung und der gewünschten Kombination von Wirkstoffen ist immer direkt zur Hand. Für eine ausführliche Anleitung zur Herstellung einer Rhizopon Lösung bitte hier klicken.

Die Rhizopon Wuchsstofflösung wird rasch im Pflanzengewebe aufgenommen und kann auf verschiedene Art verabreicht werden.

Saugmethode
Meistens wird die Saugmethode angewendet. Dabei werden die Stecklinge einzeln oder in Bündeln für einige Stunden – je nach dem Gewächs – mit der Stängelbasis in einen Behälter mit einer Rhizopon Lösung gesetzt, um diese aufzusaugen.

Tauchen
Bei bestimmten Stecklingen kann auch die Tauchmethode ein gutes Resultat ergeben. Die Stecklinge werden dabei vollständig in die Flüssigkeit eingetaucht. Dabei ist darauf zu achten, dass nicht zu viele Stecklinge zugleich eingetaucht werden; die zarten Keimlinge könnten zerdrückt werden.

Spritzen
Bei einigen Kulturen können die Stecklinge erst gesteckt werden und anschließend kann eine Lösung in der gewünschten Konzentration mit einem Vernebler gleichmäßig auf dem Steckling verteilt werden. Auch bereits gesteckte Stecklinge, deren Bewurzelung nicht oder nur träge einsetzt, können noch gespritzt oder mit einer Rhizopon Lösung angegossen werden, um die Wurzelbildung zu fördern.

Quick-dip-Methode
Schließlich gibt es noch die Quick-dip-Methode. Dabei werden die Stecklinge einige Sekunden lang mit der Stängelbasis in die Flüssigkeit eingetaucht. Diese Methode erfordert allerdings höhere Konzentrationen als die anderen genannten Anwendungen von Rhizopon Lösungen.

Frische Lösung
Nachdem die Tabletten in Wasser gelöst wurden, wird der Wirkstoff unter dem Einfluss von Licht, Temperatur und Verschmutzung verhältnismäßig rasch abgebaut. Daher ist es ratsam, immer eine frische Lösung zu verwenden und vorzugsweise nicht mehr anzusetzen als für den sofortigen Einsatz benötigt wird. Verwenden Sie eine Rhizopon Lösung immer nur einmal und ersetzen Sie verschmutzte Lösung rechtzeitig durch eine frische.

Verpackungen
Die Rhizopon Tabletten gibt es in verschiedenen Verpackungsgrößen, u. zw. zu 20, 200 und 2.500 Tabletten. Zum Abzählen größerer Mengen gibt es jetzt den praktischen Rhizopon „Tablettenzähler“. Mit diesem Hilfsmittel können Sie die Tabletten schnell genau abzählen.

Laden Sie hier den Rhizopon Tablettenzähler herunter.

 

Gebrauchsanweisung Tablettenzähler
Drucken Sie den Tablettenzähler aus. An beiden Linien scharf falten, so dass eine aufrechte Kante entsteht. Jeder Kreis stellt eine Tablette dar. Schieben Sie die Tabletten auf die kreisförmigen Markierungen bis die benötigte Anzahl erreicht ist. Das Anschieben geht einfacher, wenn Sie z. B. ein Lineal dazu verwenden. Nehmen Sie das Papier am durch die beiden Kanten entstandenen Ohr in die Hand und schütten Sie die benötigte Anzahl Tabletten in die vorgeschriebene Wassermenge.

Weitere Informationen
Für allgemeine und/oder spezifische Informationen über Ihre Kulturen wenden Sie sich bitte an:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.