logo

Postbus 336
2400 AH
Alphen aan den Rijn
Rijndijk 263a
2394 CE
Hazerswoude-Rijndijk

Tel. +31 (0)71 3415146,
Fax +31 (0)71 3415829
info@rhizopon.com
1385743405_facebook_square
1385743392_youtube_square_color
1385743401_twitter_square

 

Eine Vorbehandlung mit einem wachstumsregulierenden Pulver ist eine der meist angewendeten Methoden zur regel- und gleichmäßigen Wurzelbildung bei Stecklingen. Die Zusammensetzung von Rhizopon Pulver hat eine Langzeitwirkung, den so genannten ‚slow-release-effect‘; das ergibt bei vielen Kulturen ein besseres Ergebnis als andere Behandlungen. Durch diese Langzeitwirkung ist eine Pulverbehandlung auch ausgezeichnet für Stecklinge geeignet, die transportiert oder für einige Zeit in einer Kühlzelle gelagert werden müssen.

Gleichmäßig verteilen
Wichtig ist, das Rhizopon Steckpulver auf der Basis des Stecklings gleichmäßig verteilt wird. Wenn das Pulver nicht richtig verteilt wird, könnte die Wurzelbildung nämlich ungleichmäßig erfolgen. Darüber hinaus sollte vermieden werden, dass das Pulver mit Blättern oder anderen Teilen der Pflanze in Berührung kommt, denn das könnte Schäden am Steckling verursachen.

Pulverstippmethode
Die Behandlung der Stecklinge mit Pulver ist denkbar einfach. Die Stecklinge werden einzeln oder in Bündeln mit der Stängelbasis in die geeignete Pulverkonzentration gestippt. Die Tiefe des Einstippens ist maßgeblich dafür, wie hoch am Stängel die Wurzelbildung beginnt. Die Stecklinge bilden nämlich auf der gesamten mit Pulver behandelten Fläche Wurzeln. Nach dem Einstippen der Stecklinge wird das überschüssige Pulver sanft abgeklopft, so dass der untere Teil des Stängels gleichmäßig mit einer Pulverschicht versehen ist. Bei manchen Anwendungen, wie beispielsweise beim Markottieren, kann das Pulver auch mit einem sauberen Pinsel auf die zu behandelnde Stelle aufgetragen werden.

Stipp- und Spritzmethode
Bei Stecklingen, die nur schwer und langsam bewurzeln und wobei die Gleichmäßigkeit zu wünschen übrig lässt, könnte eine Kombination von Einstippen und Spritzen eine Lösung sein. Zunächst werden die Stecklinge in Pulver gestippt und eingesteckt. Anschließend werden sie mit einer Lösung von Rhizopon AA Tabletten tropfnass gespritzt. Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier.

 

Das richtige Produkt und die geeignete Anwendungsmethode finden Sie in der Rhizopon Kulturtabelle.